Rückblick auf das Jahr 2009

Nach einem langen kalten Winter erreichte die Kirschblüte im April ihren Höhepunkt, während meine sechs Bienenvölker gerade erst ihre Aufwärtsentwicklung begannen. Die Entwicklung der Völker war aber rasant, so dass die Ernte der Frühtracht Ende Mai doch noch sehr zufriedenstellend ausfiel. Der Wassergehalt des Honigs aus Tiefenstein lag um 17,5%, der des Honigs aus Allenbach (wahrscheinlich hauptsächlich Weißdorn, leider nur 8 kg) unter 16%.

Juni und Juli waren von unbeständigem, aber warmem Wetter bestimmt, so dass auch die Ernte des Sommerhonigs Mitte Juli ein gutes Ergebnis ergab – sowohl in Tiefenstein als auch am Waldrand in Allenbach. Leider gab es in Allenbach keinen Waldhonig, obwohl ich im Juni einige Blattlauskolonien auf den Fichten der Umgebung beobachten konnte.

Insgesamt konnte ich dieses Jahr acht Völker einwintern, die sich Ende November noch bester Gesundheit erfreuten.

Veröffentlicht von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.